Schriftgröße ändern
A A A

BISS

HILFETELEFON  -  GEWALT GEGEN FRAUEN

0800 0116 016

Fungiert rund um die Uhr in 16 Sprachen als telefonische Erstberatung für Betroffene, aber auch als Anlaufstelle für Angehörige von Betroffenen sowie Fachkräfte und vermittelt Hilfs- und Unterstützungseinrichtungen vor Ort.

 

BISS  Beratungs- und Interventionsstelle
bei häuslicher Gewalt im Landkreis Goslar

Kontakt & Sprechzeiten

im AWO Sozialzentrum Goslar, Bäringer Str. 24/25, 38640 Goslar
Telefon/Telefax (0 53 21) 31 39 31
E-Mail: biss@awo-goslar.de

Montag    11:00h - 13:00h
Freitag     11:00h -12:00h
und nach Vereinbarung

 

Das ist häusliche Gewalt...
Ihr Lebenspartner oder ein Familienangehöriger
· beleidigt, beschimpft, erniedrigt Sie
· droht Ihnen Verletzungen und Gewalt an
· schlägt, tritt oder schubst Sie
· sperrt Sie ein
· zwingt Sie zum Sex
· isoliert Sie von Ihrer Familie und Freunden
· verfolgt und belästigt Sie
· oder fügt Ihnen und Ihren Kindern in anderer Form körperlichen psychischen Schaden zu.

Nehmen Sie Bedrohungen und Misshandlungen nicht länger hin!
Werden Sie aktiv und holen sich Unterstützung!

Was können Sie tun?

Bringen Sie sich in der akuten Gewaltsituation in Sicherheit und rufen Sie die Polizei (Tel.: 110).

Die Polizei kann dann den Täter für eine bestimmte Zeit (maximal 14 Tage) aus der Wohnung verweisen.

Die Polizei informiert die Beratungs- und Interventionsstelle (BISS). Wir Mitarbeiterinnen nehmen zeitnah Kontakt zu Ihnen auf und bieten Ihnen ein Beratungsgespräch an.

Wichtig...

Sie können sich jederzeit an uns wenden.
Sie müssen nicht warten, bis es zu einem Polizeieinsatz gekommen ist!

Die BISS

Wir unterstützen und beraten Sie wenn Sie von häuslicher Gewalt betroffen sind.

Wir bieten Ihnen an:

  • telefonische und persönliche Beratungsgespräche
  • Hilfe in akuten Krisen
  • individuelle Sicherheitsplanung
  • Antragstellungen nach GewSchG begleiten
  • Vermittlung an weitere Einrichtungen
  • Begleitung zu Anwälten, Polizei, Gericht, etc.

So beraten wir:

  • vertraulich
  • kostenfrei
  • auf Wunsch auch anonym

Das Gewaltschutzgesetz (GewSchG)

Das GewSchG bietet Ihnen folgende Möglichkeiten, sich vor weiterer Gewalt zu schützen.

Wohnungszuweisung
Auf Ihren Antrag hin kann Ihnen das Gericht die Wohnung für in der Regel sechs Monate allein zusprechen.

Kontakt- und Näherungsverbot

Das Gericht kann dem Täter insbesondere verbieten:

  • die Wohnung zu betreten
  • sich Ihnen auf eine vorgeschriebene Distanz zu nähern
  • Orte aufzusuchen, an denen Sie sich regelmäßig aufzuhalten (Arbeitsplatz, Schule, etc.)
  • Kontakt zu Ihnen aufzunehmen (telefonisch, E-Mail, SMS, etc.)
  • Zusammentreffen mit Ihnen herbeizuführen

 

© 2012 · Alle Rechte vorbehalten.
AWO Kreisverband Goslar e. V. · Impressum